Aufrufe
vor 6 Jahren

Lernwelten-Broschüre

  • Text
  • Kinder
  • Eltern
  • Kindern
  • Einrichtungen
  • Familienservice
  • Lernwelten
  • Mitarbeiter
  • Arbeitgeber
  • Betreuung
  • Zeit
  • Pmelernwelten
  • Pmeassistance
  • Pmeakademie

14 Pädagogik Unsere

14 Pädagogik Unsere vielfältigen Lernwelten Heute schon gelacht? Jedes Kind hat seinen individuellen Umgang mit Gefühlen. Unsere Aufgabe ist es deshalb, aufmerksam zu sein und zu ermöglichen, dass Gefühle ihren Raum bekommen. Wir unterstützen die Kinder darin, einen guten Umgang mit den eigenen Gefühlen und den Gefühlen anderer zu entwickeln, und bestärken sie in ihrer emotionalen Kompetenz. Kinderbetreuung beim pme Familienservice bedeutet, dass jedes einzelne Kind gemäß seiner Individualität gesehen und begleitet wird. Dazu gehört für uns auch, ganzheitliche Konzepte einzubeziehen, zum Beispiel zur Bewegungs- und Sprachförderung, zur tiergestützten Pädagogik oder zur naturwissenschaftlichen Erziehung. Heute habe ich ganz viel gespielt! Das Spiel ist die wichtigste Beschäftigung eines Kindes. Im Spiel können sich Kinder selbst entdecken, ihre individuellen Fähigkeiten und Fertigkeiten eigenständig entwickeln, Erkenntnisse gewinnen und sich auf unterschiedliche Arten erproben. Wir geben den Kindern viel Raum für Spielerfahrungen – sowohl im freien, begleiteten Spiel als auch in angeleiteten Spielsituationen. Klettern, rutschen, balancieren ... Kinder haben große Freude daran, sich zu bewegen. Deshalb schaffen wir innerhalb und außerhalb unserer Einrichtungen interessante Bewegungsmöglichkeiten und motivieren die Kinder, auf alle erdenklichen Weisen in Bewegung zu kommen. Dabei orientieren wir uns am anerkannten Bewegungskonzept von Emmi Pikler und Elfriede Hengstenberg. Ich gestalte meine Welt Papier, Ton, Farben und Naturmaterialien regen Kinder an, ihrer Kreativität Gestalt zu geben. Den unerschöpflichen Ideenreichtum und die Fantasie der Kinder unterstützen wir in allen Bereichen unseres Alltags und entwickeln gemeinsam eine Vorstellung unserer Welt. Gemeinsam schmeckt‘s am besten Wir vermitteln Kindern Freude an Mahlzeiten und wecken ihr Interesse an unterschiedlichen Speisen und Lebensmitteln. Besonders wichtig sind uns eine herzliche Atmosphäre, gemeinsame Gespräche und eine ausgewogene und gesunde Ernährung. Freude am Zuhören und Sprechen mit Lilo Lausch & Karl Klecks In Kooperation mit der Stiftung Zuhören arbeiten wir mit einem alltagsintegrierten Sprachkonzept, das die Herkunftssprachen der Familien einbezieht und unseren englischen Schwerpunkt aufgreift. Mit zwei Handpuppen, der Elefantendame Lilo und unserem Klecks Karl, stärken wir spielerisch die Fähigkeit des Zuhörens und die Kommunikation in der Gruppe. Über Themen wie Freundschaft und Reisen werden interkulturelle und pädagogische Werte im Alltag vermittelt.

15 Kann Seife schwimmen? Wie entsteht eine Blume? Warum fällt der Löffel immer nach unten? Wir wollen spielerisch die Begeisterung der Kinder an Naturwissenschaften und Technik wecken. Dazu suchen wir zusammen mit den Kindern Antworten auf ihre Fragen und ermutigen sie, nach Lösungen zu forschen. Darf ich die Tiere füttern? Viele Kinder wünschen sich sehnlichst ein Haustier. Berufstätige Eltern können diesen Wunsch nur selten erfüllen. Deshalb ermöglichen wir den Kindern in unseren Einrichtungen die Begegnung mit unterschiedlichsten Tieren – von Hunden über Meerschweinchen, Mäusen und Fischen bis hin zu exotischen Tieren wie Bartagamen. BeDo: optimale Förderung für jedes Kind Um Kinder individuell fördern zu können, muss man sie verstehen. Wer sind sie? Was tun sie gerne? Was interessiert sie? Was brauchen sie? Wie drücken sie sich aus? Deshalb hat die Beobachtung der Kinder in unseren Lernwelten einen hohen Stellenwert. Dafür verwenden wir seit einigen Jahren das pme-eigene Beobachtungs- und Dokumentationssystem „BeDo“, das wir ständig weiterentwickeln. Nun nutzen wir auch bei BeDo die Chancen der Digitalisierung und setzen iPads ein, um die Kinder noch besser zu begleiten und wertzu- Kinder sind von Geburt an eigenständige Persönlichkeiten. Sie sind – mit dem Rückhalt einer Bezugsperson – fähig, die Welt eigenaktiv mit allen Sinnen zu entdecken. Dabei folgt jedes Kind seinem eigenen Entwicklungsplan und individuellen Tempo. Unser Auftrag ist es, Kindern je nach Alter und Entwicklungsstand unterschiedliche Partizipationserfahrungen zu ermöglichen, um sie zu stärken. Sandya Opper, Einrichtungsleitung Bülowkids Stuttgart schätzen. Der Vorteil: Die Fachkräfte müssen während der Betreuungszeit nicht zum Schreibtisch wechseln, sondern haben noch mehr Zeit für das Wichtigste – die Kinder. Rituale geben Halt Rituale stärken die emotionale Verbundenheit. Regelmäßige Wiederkehr schafft Vertrauen, Halt und Orientierung. Durch vertraute Wiederholungen lernen Kinder schneller und werden dadurch in ihrem Tun selbstständig.